Do it yourself ...

... lautet das Motto nicht nur für Gelegenheitshandwerker oder Ab-in-die-Beete-Aktivisten, sondern gilt seit geraumer Zeit auch für Selfpublisher. Rümpft einer bei diesem Wort schon die Nase? Was soll denn da Vernünftiges herauskommen?

Nun, die Idee des Selbstverlages ist nicht neu. Bereits Johann von Goethe hat seinen «Götz von Berlichingen«, genau wie Friedrich Schiller die «Räuber« (Erstausgabe), zwar anonym, aber in Eigenregie unter das Volk gebracht. Womit ich keinesfalls andeuten möchte, dass jedes selbstverlegte Buch ein literarischer Gewinn ist. Aber man überläßt die Entscheidung demjenigen, den es betrifft: dem Leser. Ohne den Gatekeeper «Verlag« dazwischenzuschalten.

Natürlich ist es nicht einfach, sämtliche Funktionen eines Verlages (Lektorat, Marketing, Veröffentlichung etc.) zu übernehmen. Und das alles mit Niveau! Aber immer mehr Indies garantieren Lesevergnügen und Qualität. Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath (und wir wissen ja, wer am Ende gewonnen hat). Die Verlage der Zukunft werden umdenken müssen, die Revolution in der Welt der Buchstaben und Geschichten hat gerade erst begonnen ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Dia Claro (Sonntag, 05 Februar 2017 18:01)


    What's up i am kavin, its my first time to commenting anyplace, when i read this paragraph i thought i could also make comment due to this brilliant paragraph.

  • #2

    Angella Provenza (Montag, 06 Februar 2017 23:42)


    I could not refrain from commenting. Well written!

  • #3

    Jesus Trask (Mittwoch, 08 Februar 2017 15:00)


    Woah! I'm really digging the template/theme of this website. It's simple, yet effective. A lot of times it's hard to get that "perfect balance" between usability and visual appearance. I must say you have done a very good job with this. In addition, the blog loads super quick for me on Chrome. Superb Blog!

  • #4

    Austin Mickley (Donnerstag, 09 Februar 2017 13:54)


    You really make it appear so easy together with your presentation however I find this matter to be actually something that I think I might never understand. It sort of feels too complicated and very broad for me. I am having a look ahead in your subsequent put up, I will try to get the cling of it!

  • #5

    Quiana Stuhr (Freitag, 10 Februar 2017 05:23)


    Hi there, I enjoy reading all of your article. I wanted to write a little comment to support you.